Gefahren in der Weihnachtszeit

  • Danke für die Info :blumenstrauss:

  • Möchte kurz noch anmerken, dass Amarylis hochgiftig ist, Killer hatte nämlich davon eine Vergiftung, nachdem er an dem süßen Stamm geleckt hat. Wir wussten das leider nicht und haben unser gut 1,5 m hohes Exemplar auf den Boden gut zugänglich hingestellt und anscheindend schmeckt das total süß und er hat daran geleckt.
    Am Abend (noch dazu Samstag) ging es ihm dann total schlecht und er hatte blutigen Durchfall und erbrach nur noch. Wir sind dann sofort zu unserer TÄ und die hat ihn auf Verdacht Rattengift behandelt, was ihm wahrscheinlich das Leben gerettet hat. Unsere Tochter meinte dann Killer hat an der neuen Blume geleckt und draufhin hat unsere TÄ nachgeschaut.
    In unserem Fall ist das ja noch relativ glimpflich ausgegangen, nicht auszumalen wäre es anders verlaufen.


    Unsere TÄ meinte auch, im Frühjahr dann ist besonders auf Schneckenkorn aufzupassen, dass zwar als für Säugetiere unbedenklich eingestuft ist, aber alles andere als unbedenklich für Hunde, Katzen und Kinder ist. Wenn es nass wird, schmeckt es auch süß und ist so besonders anziehend. Sie hatte letztes Jahr vier Fälle, wobei alle verstorben sind. Einen Fall hätte sie als rasende Tollwut eingestuft, also könnt ihr euch wahrscheinlich vorstellen, wie schlimm so eine Vergiftung verlaufen muss. Bitte diese Info auch weitertragen, damit nicht noch mehr Vierbeiner ihr Leben lassen müssen!

  • Ach du liebe Güte, Verena, so ein Schreck. Da hat Killer ja wirklich nochmal Glück gehabt. Gut, daß Zoe so gut aufgepaßt hat !!


    Ich hoffe, er hat sich wieder gut erholt und ihr habt den Schreck auch verdaut. Übrigens schön, dich wieder mal zu lesen :drueck:

  • Danke, ich habe meiner Tochter heute zum Geburtstag gerade eine Amaryllis geschenkt, aber Kessie hat noch nie an einer Pflanze probiert, außerdem wird diese dann oben auf dem Schrank stehen.

  • Also: mein Mann ist Gärtner und ich habe ihm beim Baum aussuchen sofort gesagt: ACHTUNG WIR HABEN JETZT EINEN HUND!
    Also Ständer gut absichern und dementsprechend ungiftigen Baum aussuchen. Er hat mich doof angeschaut. Dann hat er sich bei mehreren Fachleuten und Lieferanten erkundigt. Der Hund müsste so viel von dem Wasser trinken wie er gar nicht in den Bauch bekäme und den Baum fast auffressen bevor er auch nur Durchfall bekäme. Habe auch selber von noch keiner starken Vergiftung durch Christbäume gehört. Jedenfalls im Bereich Gartenwesen wird dies verneint.


    Das mit der Schokolade wurde mir auch gesagt aber es kommt auf Menge und Gewicht des Hundes an. Mein Onkel hat schon immer Hunde seitdem ich denken kann und gerade in der Weihnachtszeit haben sie es immer irgendwie geschafft an den gesicherten Teller zu gelangen. Gestorben ist keiner, es gab allerdings ganz viel AUA BAUCH. Ich würde es nicht ausprobieren wollen und bei uns steht sie auch außer Hundereichweite aber ich glaube die Menge machts da.


    Dann hat mir ein Bekannter erzählt dass er jemanden kennt dessen Hund eine Christbaumkugel gefressen hat (also Scherben). Der Hund bekam Sauerkraut zu fressen, das legt sich angemblich im Magen um den Inhalt und der Hund würgt es umwickelt wieder aus. So auch wenn er z.B. eine Schraube o.ä. schlucken würde. Hat dort geklappt. Ob es immer so stimmt weiß ich nicht..... Wurde von einem Tierarzt geraten.

  • Ach du liebe Güte, Verena, so ein Schreck. Da hat Killer ja wirklich nochmal Glück gehabt. Gut, daß Zoe so gut aufgepaßt hat !!


    Ich hoffe, er hat sich wieder gut erholt und ihr habt den Schreck auch verdaut. Übrigens schön, dich wieder mal zu lesen :drueck:


    Danke Silvia, ist auch schön mal wieder hier zu sein, Jessi war ja so lieb und hat mich nicht gelöscht! :danke:
    Irgendwie kommt mir schon vor, Killer hat das Pech gepachtet, aber wir sind ja noch positiv, bis jetzt hat er alles überlebt und was soll ihm denn jetzt noch alles passieren?? ;)


    Muss mich jetzt mal wieder hier umschauen, was es so neues bei euch gibt, finds ja toll, dass du noch ein zweites Mädel hast und noch dazu eine Zoey :D

  • Ja, die kleine Hexe Zoey hat noch gefehlt bei uns ... im Lissy&Zoey-Thread gibts viele Bilder, wenn du mal gucken magst ... stell doch von Killer auch wieder mal was ein. Der muß ja jetzt ein stattlicher Rüde sein, im besten Alter ...

  • Dann hast du eh schon quadratische Augen ...


    Ich weiß wir sind hier OT ... ich löschs dann später einfach raus :lol: ...

  • Hallo,


    möchte euch auch nochmal auf die Gefahren in der Weihnachtszeit aufmerksam machen.


    Ich bin heute Morgen mit einem total besoffenen Hund in die Tierklinik. Hopsi hat eine ganze Packung MonCherie vom Tisch geklaut und alle Pralinen gefressen. :schock: Die haben wir gestern Abend erst geschenkt bekommen und er hat nur 10 unbeaufsichtigte Minuten gebraucht, eine doppelt verpackte Packung aufzubeissen und alles zu fressen. :wuah:


    Keine Stunde später :flucht: waren wir in der Tierklinik und er hat eine Spritze bekommen. Danach hat er bis zum Kreislaufkollaps :kotzfisch: . 3 Stunden später bekam ich ihn inkl. Braunüle mit nach Hause. Die kann ich dann morgen ziehen, wenn es nicht noch zu Komplikationen kommt. Mittlerweile ist er wieder ganz der Alte und mag auch das verordnete Sauerkraut schon wieder sehr gerne. Da haben wir nochmal richtig Glück gehabt!!!


    In der Tierklinik hatten sie in den letzten Tagen auch schon einige Schokoladenpatienten. Aber der letzte tierische Patient, der eine Packung MonCherie gefressen hat, ist leider gestorben. :aaah: Gleiche Menge und 3 Mal so schwer wie mein Hopsi. :schock: Die Besitzer haben es erst einige Stunden später entdeckt. Ich gehe jetzt mal davon aus, dass das heute auch eine tödliche Mischung war. Nur die kurze Zeit von der Entdeckung bis zur Spritze haben Hopsi gerettet. Passt also bitte in der nächsten Zeit gut auf eure Hunde auf!




    LG Regina

  • Oh Regina,
    wie schön das alles gut ausgegangen ist. Ich bin geschockt, was ihr durchgemacht habt :nee: . Was für eine schlimme Sache. Man gut das ihr so schnell reagiert habt. Wir stellen Schocki auch immer weg, aber das geht ja mal wirklich schnell besonders bei dem Weihnachtgewusel.
    LG, Jasmin

  • :winken:
    Regina, Ihr könnt noch froh sein, dass Hopsi auch brechen konnte. :ja:


    Ich bin auch schon mal mit fliegenden Fahnen noch in Hausschuhen zum Tierarzt gerast mit Mona weil sie Schokolade mit Nüssen drin gefressen hatte.
    Wieviel Stücke sie genau gefressen hatte konnte ich nicht genau feststellen weil sie in Stücke gebrochen in einer Dose lagen.


    Sie machte zwar nach der Spritze dann immer als wollte sie nun brechen, aber sie schluckte immer rechtzeitig wieder oder es kam nichts raus. :Kinn:
    Jedenfalls klappte es nicht mit dem brechen.


    Die Nacht war dann ganz furchtbar weil Mona total unruhig war und irgendwie gesponnen hatte. An Schlaf war gar nicht zu denken.
    Ich war in der Nacht nur am beten dass alles gut geht. :ja:


    Die Wirkung der Schokolade und vielleicht auch der Nüsse drin war deutlich zu spüren. Es ist also nicht nur Bitterschokolade gefährlich.


    Ich passe normalerweise auch sehr auf, aber ich wurde abgelenkt und ging aus dem Zimmer.
    Schon hatte Mona sich über die Schokolade her gemacht. :ja:


    Man kann echt nicht genug aufpassen.


    Regina, es war wirklich ein Glück, dass Du es rechtzeitig bemerkt hattet und in die Klinik gefahren bist.


    Ich kann mir vorstellen, was Du für Riesenängste ausgestanden hattest. Erholt euch mal beide von dem Schreck. :knuddel:


    Liebe Grüße
    Uschi mit Mona und Bonnie

  • So ein verfressener Hopsi. Ich könnte mir denken, daß die in der Tierklinik trotz allem ernstes innerlich ein bißchen schmunzeln mußte: Besoffner Hund zu Weihnachten. Ich mußte dabei an die Geschichte der besoffnene Gans denken.
    Gut daß ihr ers so schnell gemerkt hat und ich hoffe, daß bald alles überstanden ist. Zum Glück sind die Engel Weihnachten alle unterwegs und haben alles im Griff. Gute Besserung.

  • Da hatte Hopsi aber wirklich noch mal Glück gehabt.
    Gut dass durch dieses neue Erlebnis dieser Beitrag hochgeschoben wurde, ich hätte ihn wohl sonst nicht entdeckt und mit der Amaryllis z.B. hatte ich nicht gewusst. Meine steht GsD im oberen Stockwerk auf der Fensterbank, da Merlin die offene Treppe bei uns nicht läuft kommt er da auch nicht ran. Ganz heiß ist mir allerdings urplötzlich eingefallen, dass mein Korb mit Lebkuchen, Pfeffernussen und Schokli noch im Flur steht, den hatte ich da abgestellt weil Besuch mit nachhause gekommenen ist und dann habe ich bis eben nicht mehr an den Korb gedacht. Das hätte auch ins Auge gehen können.


    Danke für diesen Beitrag.

  • Hallo,



    die letzte volle Packung habe ich den Mädels in der Tierklinik auf den Tresen gelegt :D


    Hier hat MonCherie jetzt Hausverbot! Unsere kleine Fressmaschine hat auch schon wieder Patrouille durch´s Haus gemacht. Wie ein Wildschwein schnüffelt er sich durch´s Haus :verwirrt: Hopsi hat ja eh schon so einen komischen Namen, nun heisst er hier nur noch Schnapsdrossel/Fressmaschine oder Saumagen... :rot: