Pflege Haare Innenseite Schenkel, Genitalbereich und "Höschen"

  • Hallo Ihr Lieben

    Emmas Haare wachsen und heute habe ich gesehen, dass Ihr etwas längerer Flaum zwischen Innenbereich Schenkel und Genital Bereich teilweise bisschen verklebt ist. Habe versucht mit der weichen Seite der Borsten sanft zu behandeln, aber da ist auch die Haut so empfindlich :ka:und jetzt bin ich unsicher und frage euch, wie Ihr da die Haare pflegt? Wäre es vielleicht sinnvoller, erstmal mit nem feuchten Waschlappen vor zu behandeln? Ich frage mich auch, wie die Pflege in diesen Bereich während der Läufigkeit vorzunehmen ist ?

  • Muss das nochmal anstupsen hier. Wo sind denn die ganzen Hündinnen Besitzer und ihre Tipps und Erfahrungen ?

  • Bei meinen Mädels verkleben die Haare an dieser Stelle nur wenn es einen leichten Ausfluss aus der Scheide gibt. Und dass passiert nur bei Celine kurz vor der Läufigkeit, quasi ein paar Tage vor dem ersten Blutstropfen.

    Bei Kiss und Ronja gibt es das Problem nicht weil a) beide kastriert sind und b) die Haare halte ich kurz, weil beide Kastratenfell haben.

    Liebe Grüße von Joanna mit Kiss, Ronja und Celine

    Asja (9.02.2004-15.01.2015) und Bobby (26.07.2007-21.09.2016)
    für immer im Herzen

  • Also ich habe keine Ahnung, was Emma mit den Haaren an der Innenseite der Schenkel gemacht hat, aber sie waren verklebt :Kinn:. Habe es mit vorsichtigen kämmen versucht, aber das war ihr schon unangenehm, sodass ich an das verbliebene Verklebte ein klein wenig mit der Schere ging. Waren nur paar Spitzen :ka:

  • Ja,oder einfach Mal mit lauwarmen Wasser abwaschen... Quasi wie Unterbodenwäsche beim Rüden

    ?‍♀️Ja, du hast vollkommen recht, das sollte ich das nächste mal zuerst machen

  • Christine bei Eddy war es beim Wechsel von Welpen auf Erwachsenenfell in dem Bereich zwischen den Schenkeln, Hoden usw. So, dass er wahnsinnig schnell Filzknoten hatte ich habe ihn in der Zeit nach jedem Gassigang mit einem engen Kamm ausgekämmt, vielleicht hat es ja garnichts mit dem Geschlecht zu tun? Eddy ist jetzt noch total empfindlich in diesem Bereich und lässt sich nicht gerne kämmen, du wirst viel Geduld haben müssen und einfach mit kurzen Pausen immer mal wieder weiter kämmen und sie langsam dran gewöhnen

  • Ja, wir müssen das kämmen echt üben. Wenn sie schläft oder sehr müde ist, geht es am besten. Da schneide ich dann auch an der Pfoten Unterseite die Haare :pfeif:

  • Ich habe da noch nie geschnitten, sondern hab extra Hundewaschhandschuhe und mit dem wasch ich öfters zwischen den Beinen.
    Jetzt mit dem Badeplatz hab ich es richtig gut, nach dem Gassigang wenn sie sich wieder mal in der Erde verstecken mussten, geht's ab ins Becken zur Pfotenwäsche und da wasch ich dann öfters den Intimbereich mit.
    Lara gewöhnt sich auch schon langsam ans Wasser und es geht auch bei ihr bereits sehr gut.
    Bürsten und Frisieren ist noch eine Katastrophe, da führt sie sich auf.


    Gesendet von meinem SM-G781B mit Tapatalk

  • Christine

    Hat den Titel des Themas von „Pflege Haare Innenseite Schenkel und Genitalbereich“ zu „Pflege Haare Innenseite Schenkel, Genitalbereich und "Höschen"“ geändert.
  • Auch das kämmen von Emmas "Höschen" mag sie überhaupt nicht :bah:. Da war heute ne mini kleine Verfilzung. Sie hält null still. Jetzt hab ich die 5 Mini Haare da rausgeschnitten. Ich sags euch :ka:, Emma mag das kämmen gehauso gerne wie Quintus früher :bah:. Vielleicht hab ich auch einfach das falsche Bürst- und Kämmwerkzeug ?

  • Wenn es wirklich mega dick verfilzt ist, würde ich es an der Stelle auch rausschneiden. Aber wenn du dort nun jeden Tag kämmst, wird das nicht nötig sein.

    Ich bürste meine Welpen vom ersten Tag an, bzw. werden sie schon bei der Züchterin gebürstet. Anfangs mit weichen Bürsten, dann das richtige Werkzeug:lol:

    Ich sprühe verfilzte Stellen immer mit Fellspray ein, generell kämme ich meistens nicht trocken, wenn ich Verknotungen erwarte.

    Es sind nunmal Langhaarhunde und im Endeffekt entscheide ich, dass gebürstet wird und nicht der Hund, der meint, dass es überflüssig ist...und ich würde Emma auch nicht im Schlaf kämmen. Es wäre besser, wenn sie lernt, dass es einfach eine tägliche Prozedur ist.:hust: Nach den unangenehmen Stellen nochmal eine schöne Massage über den Rücken, fertig.;)

  • Ja, ich weiß schon, dass das Kämmen Erziehingssache ist. Ich muss einfach jeden Tag üben mi Emma. Welches fellspray benutzt du? Hast du sonst noch kämmtipps?