Ist ein Pfotenreiniger sinnvoll? Wohl eher nicht.

  • Ich bin gerade eigentlich auf der Suche einer Idee, wie man Matschpfoten nach dem Spaziergang wieder einigermaßen sauber bekommt. Ich packe Indra immer in die Duschwanne und spüle die Pfoten ab und gut ist. Nur ist es so, dass sich tagsüber meine Eltern um Indra kümmern. Sie sind jetzt auch nicht mehr ganz so jung und leider mit Rückenproblemen belastet, so dass es mit dem Rein- und Rausheben in die Wanne schon anstrengend ist. Habt Ihr schon mal diese Pfotenreiniger getestet, in die man Wasser einfüllt, dann die Pfote reinsteckt und das Teil dann dreht? Ich überlege gerade, mir so einen Behälter zu bestellen.:Kinn:

  • Du kannst doch einfach einen kleineren Eimer besorgen, eine Pfote nach der anderen hineingestellt, dann entfällt das in die Wanne heben.

  • Also wir haben eine kleine Gießkanne die wir mit lauwarmen Wasser befüllen und dann gießen wir ihr nacheinander draussen die Pfoten ab. Unterwegs haben wir immer ein Wasserflasche dafür mit. So ist es für uns am einfachsten. Wenn es sehr kalt draussen ist dann machen wir es nicht.

  • Ich hab den pfotenreiniger und ich möchte ihn nicht mehr missen. Bei extrem dreckigen Pfoten nehm ich meine Hand mit in den reiniger um die Pfoten sauberer zu bekommen dann ein Handtuch zum trocknen und fertig.

  • Ich habe leider keine Erfahrung damit. Aber bei Amazon sind die gar nicht mal so teuer und immer gut bewertet.

    Ich denke das könnte eine gute Lösung sein, wenn sie sich das denn gefallen lässt.

    Polly ist zu kitzelig an den Pfoten :D

    Wir schneiden ihr die Haare kurz an den Pfoten so lassen die sich dann auch mit einem Waschlappen gut reinigen.


    Hier noch mal ein Link für den Reiniger


    https://www.amazon.de/Kitchnex…hvtargid=pla-827759577330

  • @ Lilinabe: Welchen Pfotenreiniger hast Du?

    ich hab den von dexas auch bei Amazon gekauft. Damals hatte ich ein YouTube Video gesehen die hat auch einen Cavalier und da hab ich den auch gleich bestellt weil jeden Tag in die Badewanne und abduschen war uns einfach zu viel. Ich setz mich im Bad auf den Boden mit Handtuch und Pfotenreiniger. :ja:


    Da Reiki ein Junghund zu der Zeit war konnten wir ihn noch schnell an den Reiniger gewöhnen.

  • Der Pfotenreiniger hört sich sehr gut an.


    Bei unserem Schietwetter muss Lisa nach fast jedem Spaziergang in die Badewanne.

    Das wäre eine Alternative nach kurzen Spaziergängen auf einigermaßen sauberen Wegen.


    Allerdings hat sie so viel Fell, dass der Bauch immer sehr schmutzig ist und dann hilft nur noch die Wanne.


    Die Werbung habe ich schon mehrfach gesehen und die Bewertungen sind gut.

  • In die Dusche springen kann Indra nicht. Das wäre mir zu gefährlich, weil es eine Duschwanne mit Rand ist.

    Natürlich nicht in die glatte, sondern mit rutschfester Einlage. Und da sie recht groß ist, dachte ich,vielleicht klappt es mit Hereinsteigen....... :)

  • Ich besitze einen Pfoten reiniger. Ich möchte ihn nicht missen. Ich nehme ihn wenn wir zum Spaziergang fahren schon mit ins Auto und das bleibt auch sauber. Das gute sind halt die Noppen die beim rauf und runter bewegen die Pfoten reinigen. Es geht schnell ist sauber und günstig und überall zu nutzen. Bei 2 Hunden bin ich froh den zu haben da unser Bad im ersten Stock ist und ich beide Hunde auf einmal nicht tragen kann. Ich bin zufrieden. Ich steh auf so komische Dinge ich hab ja sogar eine Kacki Box. :rolf:

  • Ich bevorzuge den 5l Eimer , wenn sie mit einer Pfote drin steht kann ich den Behang u d den Bauch sauber machen wenn er nicht allzu matschig ist. Die Pfotenreiniger habe ich noch nicht ausprobiert.

  • Ich habe von unseren Wachteln

    ( Sandbaden )

    eine flache viereckige Schüssel .

    Sie ist ca. 7/8 cm hoch und 40 cm lang .

    Ich finde die genau richtig für Cavigrösse.

    Zu hohe Schüsseln mag Emilio nicht .

    Hinzu ein Mikofaser Tuch

    Turbo dry zB. von Zoopl*s .

    Funktioniert bei uns sehr gut .

  • Fröschi

    Hat den Titel des Themas von „Ist ein Pfotenreiniger sinnvoll?“ zu „Ist ein Pfotenreiniger sinnvoll? Wohl eher nicht.“ geändert.
  • So, mal ein kleines Update. Der Pfotenreiniger hat sich bei Indra als die reinste Katastrophe erwiesen. Vielleicht habe ich auch etwas falsch gemacht? Vielleicht ist so etwas auch nichts für dicke Pranken und viel Behang. Zumindest kam die Pfote genauso matschig raus, wie ich sie in den Reiniger reingesteckt habe. Der Schlamm war dann halt einfach sehr erfolgreich verteilt. Und ich Trottel habe auch noch gleich so ein Teil für 20,00 Euro bestellt. :bah:

  • Du musst die Pfote etwas auf und ab bewegen oder den Reiniger, je nachdem was Indra besser gefällt. Vielleicht hast du die falsche Größe gekauft?? . Durch die Noppeln wird eigentlich auch der Behang gereinigt.


    Gesendet von meinem WAS-LX1A mit Tapatalk

  • Also ich wende da lieber die Konventionelle Methode an.

    Schüssel nehmen, warmes Wasser und Shampoo rein und das in die Duschwanne stellen.

    Dann den Hund schnappen und mit einen Schwamm die Pfötchen+ Beinchen saubermachen.

    Ist das Bauchfell verschmutzt dann Unterbodenwäsche.

    Mit einem alten Handtuch dann die Pfötchen und den Bauch abtrocknen.

    Später Kämmen und Bürsten.


    Meine Freundin macht da aber eher eine Radikalkur, die badet an liebsten gleich den ganzen Hund:rolf: