Cavalier im WDR - Auf dem Weg ins neue Leben - Video

  • Susanne, gibt es schon was positives zu berichten?


    Mir gehen die Beiden irgendwie nicht mehr aus dem Kopf... :-(

  • Also es ist so, Claudia steht in Kontakt mit dem Tierheim. Nach unserem Hinweis auf die Medikamente, haben sie Blut nehmen lassen, das Ergebnis steht noch aus. Man muss sagen, dass das Tierheim wirklich sehr bemüht ist und Kontakt zu Claudia hält und sich sofort gekümmert hat.
    Allerdings wollen sie nicht , dass die Hunde in eine Pflegestelle kommen, sie sind der Meinung, man sollte sie vor der Vermittlung nicht noch einmal umsetzen.
    Morgen kommen aber Interessenten, das heißt, eure Daumen, Pfötchen und was wir sonst noch haben werden benötigt.

  • Daumen sind gaaaaaanz fest gedrückt!


    Ich hoffe so sehr für die Beiden.


    Allerdings muss ich ehrlich gestehen, das es mir ein bissel aufstößt, das eine Pflegestelle für das Tierheim keine Option ist. Das finde ich echt schade. :-(


    Es kann natürlich sein, das es ein staatlich geführtes/gefördertes Tierheim ist. Diese müssen nämlich leider darauf achten,vdas die Zwinger immer voll sind. Denn leer stehende Zwinger führen zu finanziellen Kürzungen und das ist für kein Tierheim gut.
    Ich kenne das von einem anderen Tierheim. Dieses hat nämlich ein Partnertierheim in Ungarn und sobald Zwinger leer stehen, wird aufgefüllt.
    Klingt scheiße ist aber leider so!

  • Ich drücke den beiden ganz fest die Daumen. Vielleicht klappt das ja morgen und sie finden gemeinsam eine neue Familie.

  • Daumen und Pfoten sind fest gedrückt ,
    ich hoffe die zwei haben Glück
    und sitzen Weihnachten unterm Christbaum .

  • Wir drücken ganz fest mit, daü die Beiden bald unter einem geschmückten Baum im Warmen liegen können und ihre neue Familie beobachten.

  • Ich will euch kurz berichten, wie der Stand ist. So wie es aussieht, werden die Beiden leider Weihnachten und auch Silvester im Tierheim verbringen. Die Familie, die sie angesehen hat, war in Ordnung, allerdings sind weitere Interessenten da, die erst am 28. und 29. kommen. Vermittelt sollen sie erst ab dem 3.1. werden. Vermutlich halten sie sich streng an das Tiervermittlungsverbot zu Weihnachten. Claudia und mir tut es im Herzen weh, aber wir können nichts machen.
    Bitte keine Diskussionen hier dazu, betet einfach für ein Wunder bitte.

  • Wir drücken auch feste mit. Klar ist es eine Herausforderung, die beiden zu nehmen.
    Aber vielleicht geschieht ja ein Weihnachtswunder, wäre ja nicht das erste mal. :rolleyes:

    Meine große Liebe ist vierbeinig, ein Cavalier. :herz:
    und ein frecher Malteser ;)




    Es grüßen Petra mit Gerry und Lucky
    Lulu für immer im Herzen <3

  • Mit dem ganzen Weihnachtsstress und viel Besuch etc. finde ich es noch nicht mal so verkehrt das die Jungs erstmal dort bleiben. Danach haben die neuen Familien doch viel mehr Zeit sich intensiv um sie zu kümmern. Und ob sie jetzt 2 Wochen länger oder kürzer da bleiben macht auch keinen Unterschied mehr, sie sind ja schon seit August dort. Hauptsache ist doch das sie in ein liebevolles Zuhause kommen und das sieht ja ganz danach aus.

  • Liebe Susanne, dir und Claudia vielen Dank, dass ihr euch um die Zwei kümmert!
    Ob die Beiden jetzt zwei Wochen über Weihnachen und Silvester warten müssen, oder zwei Wochen im Mai - das ist ihnen bestimmt egal. Und bei Leute die extra zwei Wochen auf sie warten haben sie es wohl besser getroffen, als bei manchem Spontnkäufer :-).
    Ich drücke natürlich auch die Daumen für eine schnelle Vermittlung.

  • Danke für Eure Mühen.


    Und ich denke...... Hauptsache sie bekommen ein neues zu Hause wo sie geliebt werden.Ob jetzt Weihnachten ist oder nicht......die Hunde wissen es nicht......es ist in unseren Köpfen und Gedanken.


    Ich drück den beiden ganz doll die Daumen.



    Suse