Fell an den Pfoten / Fußsohlen schneiden ?

  • Ich kann das gar nicht sehn!


    Was kannst Du nicht sehen? Meine Phoebe? :schock: Die hatte ein kleines Knötchen unter dem Vorderbein und sie lag da auf meinem Schoß total entspannt weil sie mir auch vertraut, so liegt sie ganz oft. Ich glaube das Letzte was man mir unterstellen kann ist das ich meinen Hund quäle. Der Satz von mir zu dem Foto war eher ironisch gemeint.

  • Unter den Pfoten wird bei uns auch geschnitten. Mal selbst und mal beim Hundefrisör. Die können das natürlich viel besser. ;)  Dagmar . Aber zwischendurch muss es auch mal selbstgemacht gehen.Wir gehen meistens auch zu zweit an die Arbeit, der eine besticht mit Leckerli, der andere schneidet.
    Hauptsächlich, weil wir viel Parkett haben und Cindy dann deutlich weniger rutscht, wenn sie nicht so viel Haare unter den Pfoten hat.

  • Bei uns wird das Fell zwischen den Pfoten immer sehr kurz geschnitten, mit einer Schermaschine schaff sogar ich das - ohne Hundefriseur :ja: Auf den Holzfußböden rutschen sie ansonsten wie ein Wischmop ;)

  • Hallo,
    geht das auch mit so einem Haarschneidegerät für Menschen
    sowas hätte ich daheim ,,, wenn nicht was kostet so ein Schergerät ... macht es Sinn sich das
    anzuschaffen ?

  • hab soooo ein braven Guli :love:


    HAbs jetzt gleich mal probiert mit dem schneiden .... Guli lag am Rücken und anfangs zuckte er noch bei dem Geräusch ....
    aber dann konnte ich die Vorderpfoten gut vom Fell befreien ... aber stimmt schon das ist schon seitaufwendig :ja: und man hat auch angst
    ihn zu pieksen wenn er sich doch mal plötzlich bewegt ....


    werde doch gleich mal deinem link folgen und mir die Scheermaschine anschaun :ja: danke :blumenstrauss:

  • Es gibt Pfoten- und Gesichtsscheren, die sind vorne abgerundet und sind auch schön klein, damit komme ich super zurecht.
    Ich setz mich immer auf die Erde, das grosse Alma-Hundkissen unterm Popos und meien Cavis wissen schon, was dann passiert. Sie lassen sich alle problemlos auf den Rücken legen und sich die Pfoten schneiden. :ja: Nur Brenda wird es mit der Zeit noch ein bisschen zu langweilig, Jungvolk eben. ;-)

  • Kitzlig an den Pfötchen sind sie fast alle ;-) .
    Es gibt einfach Sachen , die ein Hund von Anfang an lernen sollte . Gerade Spotty , der ja von Babytagen an hier bei mir einzog ,
    hab ich von klein auf an alles mögliche angewöhnt . Dazu gehört das klappern einer Schere , der Fön das summen einer Maschine usw. .
    Um so besser klappt es hinterher . Wenn du dir eine Maschine für solche Zwecke zulegen möchtest , fang ganz langsarm an .
    Mach sie an und zeig sie ihm . Ohne was zu machen . Erst wenn er sich an das Geräusch gewöhnt hat , kannst du einen Versuch starten .
    Das wichtigste ist Gedult und immer ruhig bleiben . Leckerchen hinterher nicht vergessen ;-)

  • JA also nach dem ersten Versuch mit der Schere ... steht fest WIR brauchen eine Scheermaschine ... :ja:
    werde gleich eine bestellen, denn es stimmt schon plötzlich rutscht er nicht mehr so dolle auf dem glatten Fußboden !

  • danke dana :blumenstrauss: ,
    ja so werde ich es machen ... Guli ist GsD sehr neugierig und läßt sich auch von lauten Geräuschen nicht
    schrecken, aber es läuchtet mir ein wenn es um seine Poften geht ... ich da langsam an die Sache ran muß :ja:

  • Also ichs mach mir der normalen Haarschneidemaschine,klappt einwandfrei.

    wie mit der für Menschen ???


    Mein Mann hat die auch und ab und zu muß ich auch mal drüber, weil wenn mal
    keien Zeit fürn Frisör ist.

  • @monaLe, du schreibst was über eingerissene Pfoten. Da könnte ich dir einen Tipp geben, falls du es noch nicht ausprobiert hast. Einer der sich bei mir einen Welpen gekauft hat, hatte das Problem auch immer. Der hat sich dann bei Canina dieses Capha Tier-Pflege-Balsam besorgt. Damit wird der Hund tgl. eingeschmiert und seit sie das benutzen, haben sie auch keine rissigen Pfoten mehr. Sie sagen der Ballen wird dadurch richtig weich, fast so wie bei einem Welpi.

    herzlichen Dank, ich habe deine Antwort gestern zu spät gesehen. Werde die Salbe ausprobieren, ich habe dem Jerry im Winter immer die Füsschen eingeschmiert, hatte aber den Eindruck, dass sie dadurch nur noch verletzlicher wurden. Ich hatte die 0815-Salbe von Trixie , du weisst gewiss , welche ich meine.
    Zudem hat er sich die Pfoten dann geleckt, wo er nur eine Minute Ruhe fand.
    Deshalb hat er seit letztem Winter keine Salbe mehr bekommen.


    Es war damals so schlimm, habe ihm sogar Schühchen gekauft, was für ein Gezetter beim Zoo-Handlung, sie wollte mir nicht die Schuhe geben, die ich wollte. Immer wieder hat sie gesagt, sie kenne sich mit den Hunden aus, ein Cavalier kann NIEMALS so große Pfoten haben, für was brauche ich doch die Schäferhund-Größe?


    Ich habe darauf bestanden, das ich eben die Schäfi-Schuhe kaufe udn es war gut so.,
    Jerry hat unglaublich große Tatzen :D , mit der Cocker-Pudel-Größe hätte ich nichts anfangen können.